Home > USA 2007 > Männerabend und Sterne am Himmelszelt

Männerabend und Sterne am Himmelszelt

Gestern Abend haben wir Männer gegrillt: Filetsteaks und T-Bonesteaks und dazu viel Bier. Sehr lecker! Dabei gabs DVDs, erst 300 und dann Gladiator. Wobei ich sagen muss, dass die Dialoge in 300 auf englisch für mich sehr schwer zu verstehen waren…

Gestern Morgen, das hatte ich vergessen zu berichten, hat uns Erick mit aufs Gelände hier genommen und uns auch das Kühlhaus gezeigt. Aussentemperatur ist hier ca. 35 Grad Celsius, in der Sonne viel mehr. Dann sind wir mit unseren Sommerklamotten ins Külhaus rein, hier herrschen -10 Grad Fahrenheit, wobei ich nicht weiss, wieviel Grad Celsius das sind. Müssten so um die -40 Grad gewesen sein. War jedenfalls sehr kalt. Dort im Kühlhaus liegen die geschossenen oder angefahren Tiere.

Apropos… Gestern wurde dann auch mal erwähnt, dass es hier Klapperschlangen (giftig!), Bären und Bergtiger gibt. Freilaufend! Aber wir würden keine Schlange zu sehen bekommen… In den sechs Jahren, die Erick hier lebt, hat er nur ca. 10 bis 12 Schlangen gesehen. Man muss halt aufpassen, wo man hintritt. Naja, das sagen die mir NACHDEM ich mit Tanner da auf dem Feld Ball gespielt habe! Uuuaaah!

Als die Mädels wiederkamen, nahm mich Alexis mit nach draussen. So einen Sternenhimmel wie gestern Abend habe ich noch nie gesehen! Das war atemberaubend unglaublich geil! So viele Sterne und so nah und so funkelnd und so hell und deutlich! Einfach nur der Hammer! Man konnte richtig einen Sternengürtel erkennen! Das war toll!

Susanne, MICH begeistert Starbucks nicht so, aber Alexis sagt von sich selbst, dass sie darin lebe! :)

Oh, und ich habe mich sehr über den unerwarteten Eintrag von Oma und Opa im Gästebuch gefreut! Danke! :)

Jules, wenn ich wieder da bin, fahren wir mal wieder nach McDoof, auch wenn ich da hier oft genug war!

Ach ja, in der Galerie sind auch wieder einige neue Bilder…

KategorienUSA 2007 Tags:
  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks